Texas Instruments investiert eine Mrd. Dollar

Donnerstag, 3. Mai 2007 00:00

MANILA - Texas Instruments Inc. (NYSE: TXN<TXN.NYS>, WKN: 852654<TII.FSE>) plant die Fertigung in Asien auszubauen. Ein neues Werk auf den Philippinen soll’s möglich machen.

In der neuen Fertigungsanlage für rund eine Mrd. US-Dollar sollen in Zukunft Chips für Mobiltelefone produziert werden. Ursprünglich hatte Texas Instruments, nach eigenen Angaben, auch mit einer neuen Niederlassung in China geliebäugelt. Diese Pläne habe man aber, auf Grund zu hoher Energiekosten, wieder verworfen. In der Niederlassung sollen Chips für 2G- und 3G-Mobiltelefone, besonders für den asiatischen Raum, gefertigt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...