Texas Instruments grenzt Ausblick ein

Dienstag, 12. September 2006 00:00

DALLAS - Der weltweit führende Mobilfunkchiphersteller Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.NYS>, WKN: 852654<TII.FSE>) grenzt den Gewinnausblick für das laufende dritte Quartal 2006 ein. Demnach rechnet das Unternehmen nunmehr mit einem Nettogewinn von 44 bis 46 US-Cent je Aktie, nachdem der Halbleiterkonzern im Juli ein Plus von 42 bis 48 US-Cent je Aktie in Aussicht stellte.

Im Einzelnen rechnet der Chiphersteller mit einem Umsatz von 3,71 bis 3,87 Mrd. Dollar, wobei sich die Halbleitererlöse zwischen 3,53 bis 3,67 Mrd. Dollar bewegen sollen, so das Unternehmen. Ron Slaymaker, verantwortlicher Investor Relations Manager bei TI, erklärt den positiven Geschäftsverlauf mit einem weiter starken Absatz bei Handy-Kunden, wie Nokia, Motorola und Ericsson.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...