Texas Instruments gibt sich optimistisch

Dienstag, 3. Dezember 2002 08:37

Der führende US-Hersteller von mobilen Speicherchips Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.NYS>, WKN: 852654<TII.FSE>) geht davon aus, dass man die Schätzungen der Analysten für das laufende vierte Quartal übertreffen wird. Grund hierfür ist die höhere Nachfrage nach Computerchips und drahtlosen Kommunikationsgeräte, wie PDAs und Mobiltelefone, heißt es aus Dallas. Demnach rechnet das Management von Texas Instruments (TI) mit einem operativen Gewinn von drei US-Cent je Aktie – Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit einem Plus von zwei Cent je Anteil kalkuliert. Gleichzeitig rechnet TI aber nochmals mit einem Umsatzschwund im Vergleich zum dritten Quartal 2002, allerdings dürfte dieser Umsatzrückgang geringer ausfallen, als zunächst erwartet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...