Texas Instruments entwickelt neuen Prozessor

Mittwoch, 15. Februar 2006 15:26

DALLAS - Der weltgrößte Hersteller von Mobilfunkchips Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.NYS>, WKN: 852654<TII.FSE>) hat die Entwicklung von neuen Chips angekündigt, welche insbesondere die Video-Funktionen von portablen Geräten, wie Handys und PDAs verbessern sollen. Durch die neue Technologie soll die Videoaufnahmefunktion von Mobilfunktelefonen verbessert werden, so dass mit dem Handy aufgenommene Videos auch auf dem TV-Bildschirm in hoher Qualität wiedergegeben werden können.

Der neue Prozessor soll zudem das Schießen von Fotos in der Auflösung von 12-Megapixel im Rahmen einer Verzögerungszeit von lediglich einer Sekunde ermöglichen. Der Halbleiterkonzern bezeichnet die Technologie als OMAP 3 (Open Multimedia Applications Plattform), wobei die neuen Chips in wenigen Monaten an die Hersteller ausliefert werden sollen. Erste Handys mit der neuen OMAP 3-Technik seien im nächsten Jahr zu erwarten, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...