Tesla: SolarCity-Gründer Lyndon Rive verlässt den Elektroautobauer

Ehemaliger SolarCity-Chef verlässt Tesla im Juni

Dienstag, 16. Mai 2017 08:43
Tesla SolarCity Merger

PALO ALTO (IT-Times) - Der ehemalige SolarCity-Chef Lyndon Rive wird überraschend Tesla im Juni verlassen. In einem Interview gab der SolarCity-Gründer an, eine neue Firma starten und mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu wollen.

Nach der Übernahme von SolarCity durch Tesla war Lyndon Rive als Head of Sales and Services für das Vertriebsgeschäft der Tesla Energy Division verantwortlich. Diese Aufgaben sollen nun unter dem Tesla-Management aufgeteilt werden, so die Nachrichtenagentur Reuters.

Tesla hatte den defizitären Solarinstallateur SolarCity für 2,6 Mrd. Dollar im Vorjahr aufgekauft. Der Zukauf war seinerzeit auch kritisiert worden, ist Lyndon Rive ein Cousin zu Tesla-Chef Elon Musk.

Unter dem Dach von Tesla hatte SolarCity zuletzt das Installationsgeschäft vernachlässigt und sich stärker auf profitable Projekte konzentriert, um einen positiven Cashflow zu generieren. Laut Rive sei SolarCity inzwischen finanziell gesünder.

Meldung gespeichert unter: SolarCity

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...