Tencent: Insider-Verkäufe drücken den Kurs

Firmenchef Pony Ma verkauft Anteile im großen Stil

Dienstag, 14. April 2015 16:25
Tencent Unternehmenslogo

HONGKONG (IT-Times) - Die Aktien des führenden chinesischen Internetkonzerns Tencent gerieten heute an der Hongkonger Börse deutlich unter die Räder. Grund hierfür sind offenbar Insider-Verkäufe. So hat sich Tencent CEO Pony Ma in der Vorwoche von 20 Mio. Anteilen getrennt und damit Anteile im Wert von 3,22 Mrd. HK-Dollar bzw. 415 Mio. US-Dollar verkauft.

Tencent-Aktien markierten zu Wochenbeginn ein neues Jahreshoch bei rund 170 Hongkong-Dollar, womit das Unternehmen inzwischen mit 200 Mrd. US-Dollar an der Börse bewertet wird. Zum Vergleich: Chinas größter E-Commerce-Konzern Alibaba Group wird mit 211 Mrd. Dollar an der New Yorker Börse gehandelt.

Meldung gespeichert unter: Online-Werbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...