Tencent bringt Smartphones mit eigenen Messaging-Dienst QQ

Freitag, 17. Juni 2011 11:32
Tencent Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Das chinesische Internetunternehmen Tencent wird mit China Telecom und fünf Mobiltelefonherstellern zusammenarbeiten, um Smartphones mit der QQ-Serviceplattform auf den Markt zu bringen.

Demnach sollen insgesamt sechs verschiedene Modelle entwickelt werden, welche über QQ, den in China führenden Instant-Messaging-Dienst von Tencent, verfügen sollen. Bei den fünf Mobiltelefonherstellern handelt es sich um Huawei, ZTE, Coolpad, K-Touch und Hisense. Basierend auf dem CDMA-3G-Netz von China Mobile wird die QQ-Plattform dann vorinstalliert. Dadurch sollen die Nutzer der Smartphones Plug-Ins und neue Applikationen nutzen können. Preislich werden die Smartphones bei rund 1.000 Renminbi oder 154,61 US-Dollar liegen, so der Online-Branchendienst ChinaTechNews. Damit soll die studentische Zielgruppe erreicht werden. Ab wann die Smartphones erhältlich sein werden, blieb indes offen.

Meldung gespeichert unter: Tencent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...