Teleplan weiterhin mit tiefroten Zahlen

Freitag, 1. April 2005 13:09

VELDHOVEN - Der niederländische Dienstleister für die Elektronikindustrie, Teleplan International N. V. (WKN: 916980<TPL.FSE>), ist im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter in die roten Zahlen gerutscht. Nach Unternehmensangaben belief sich der Verlust nach vorläufigen Zahlen auf 72 Mio. Euro.

Der Umsatz der Unternehmensgruppe sank von 292,7 Mio. Euro in 2003 auf 270,5 Mio. im vergangenen Jahr. Hierbei seien allein 15,8 Mio. Euro auf den Euro/Dollar-Wechselkurs, die Schließung unrentabler Sparten und den Verkauf des Frankreich-Geschäftes zurückzuführen. Die restlichen Segmente stagnierten auf dem Vorjahresniveau.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...