Teleplan mit mehr Verlust

Donnerstag, 11. November 2004 11:18

Die Teleplan International N.V. (WKN: 916980<TPL.FSE>): Die Teleplan International N.V., niederländischer Anbieter von Servicelösungen für die Kommunikations-, IT- und Unterhaltungsindustrie, gab heute die Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres, sowie die ersten neun Monate des Jahres 2004 bekannt. Demnach stieg der Umsatz im dritten Quartal im Vorquartalsvergleich um 3,6 Prozent auf 70,3 Mio. Euro.

Im Zeitraum von Januar bis September diesen Jahres beliefen sich die Umsätze auf 208,9 Mio. Euro gegenüber 212,6 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Restrukturierungskosten von 22,7 Mio. Euro ausgeschlossen, betrug das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) im dritten Quartal 2004 minus 4,1 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten betrug selbiges minus 4,9 Mio. Euro., Restrukturierungskosten von 28,2 Mio. Euro ausgeschlossen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das EBITDA noch bei 12,2 Mio. Euro gelegen, vor Restrukturierungskosten in Höhe von 23,5 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...