Telekom: Zwei bis drei Mrd. Euro für Kabelnetze?

Donnerstag, 1. August 2002 10:25

Wie aus einem Zeitungsbericht der „Financial Times Deutschland“ (FTD) vom Donnerstag hervorgeht, belaufen sich die Gebote für das Kabelnetz der Deutschen Telekom (WKN: 555750<DTE.FSE>) auf bisher etwa zwei bis drei Mrd. Euro. Als Quelle nennt die Zeitung dabei die Bieterkreise.

Bei dem Anfang 2002 aufgrund des Einspruchs der Kartellwächter gescheiterten Verkauf des Netzes an das US-Unternehmen Liberty Media war noch eine Kaufsumme von rund 5,5 Mrd. Euro genannt worden.

Zum ersten Mal fallen jetzt auch die Namen der fünf beteiligten Bieter, die sich angeblich für den Erwerb des Kabelnetzes beworben haben. Nach Informationen der FTD sind dies die Investmentbank Goldman Sachs Capital Partners mit der Venture-Capital-Firma Primera, der Wagniskapitalgeber Providence Equity mit Apax Partners, der Londoner Finanzinvestor CVC mit Warburg Pincus, der texanische Wagniskapitalgeber Hicks, Muse, Tate & Furst sowie BC Partners.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...