Telekom wird im PTC-Streit verklagt

Mittwoch, 11. Oktober 2006 00:00

WARSCHAU - Der Streit um den polnischen Mobilfunknetzbetreiber PTC geht in eine weitere Runde. Nun sieht sich die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) mit einer Klage konfrontiert.

Wie Vivendi S.A., französischer Mischkonzern, mitteilte, habe man in Warschau Strafanzeige sowohl gegen die Deutsche Telekom AG wie auch gegen das polnische Versorgungsunternehmen Elektrim eingereicht. Schon seit längerem herrscht Uneinigkeit zwischen Vivendi und der Deutschen Telekom über die Anteile an PTC, einem der größten Mobilfunkanbieter Polens. Die Telekom hält momentan 49 Prozent der Anteile und besitzt, laut eigenen Angaben, auch eine Kaufoption auf weitere 48 Prozent. Eben diese 48 Prozent beansprucht Vivendi aber ebenfalls. Vivendi hält zudem weitere Anteile an PTC, so dass das Unternehmen mit den zusätzlichen 48 Prozent eine Mehrheit von 51 Prozent besitzen würde. Bislang ist es noch unklar, ob der strittige Anteil dem polnischen Versorgungsunternehmen Elektrim gehört oder aber einem Joint Venture zwischen Vivendi und Elektrim. Elektrim beanspruchte selbst die Beteiligung und wollte diese an die Deutsche Telekom verkaufen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...