Telekom: Vor den Zahlen - Analysten positiv gestimmt

Donnerstag, 8. Mai 2003 10:15

Die Deutsche Telekom AG ( WKN: 555750 ) hat nach Ansicht von Analysten im ersten Quartal ihr Ergebnis zum Teil deutlich verbessert. Dies geht aus einer Analysten-Umfrage von dpa-AFX hervor. Im Durchschnitt rechnen die Analysten mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation in Höhe von 4,2 Mrd. Euro. Im Vorjahr wurde hier noch ein Ergebnis von lediglich 3,78 Mrd. Euro erzielt. Die genauen Zahlen möchte der größte Deutsche Telekomanbieter am Donnerstag vorlegen.

Der Umsatz soll nach Prognosen der Analysten bei durchschnittlich 13,58 Mrd. Euro liegen. Damit soll der Umsatz oberhalb der im Vorjahr erzielten 12,77 Mrd. Euro liegen. Der Verlust wird mit einem durchschnittlichen Betrag von 669 Mio. Euro angegeben. Allerdings bewegen sich die Aussagen der Analysten in Punkto Verlust in einer großen Spanne. Zwischen einem Minus von 112 Mio. und 1,44 Mrd. Euro bewegen sich die Prognosen der Analysten. Der Verlust im Vorjahresquartal lag bei 1,26 Mrd. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...