Telekom verliert die Gelben Seiten

Montag, 7. August 2006 00:00

MÜNCHEN - Bislang hatte die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) die Rechte an den Markennamen „Gelbe Seiten“ und „Yellow Pages“ für ihre Telefon- und Branchenverzeichnisse inne. Das Deutsche Patent- und Markenamt hat nun aber entschieden, dass es sich bei diesen Begriffen um allgemein gültige Beschreibungen für bestimmte Dienste handelt, die als Marke nicht schützenswert sind. Damit wurden die Begriffe aus dem Register des Patent- und Markenamtes gelöscht.

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass nun auch andere Anbieter ihre Konkurrenzprodukte unter dem Namen „Gelbe Seiten“ oder „Yellow Pages“ anbieten können. Für die Deutsche Telekom ist das ein harter Schlag. Immerhin gilt die Marke „Gelbe Seiten“ als Gattungsbegriff für Branchenverzeichnisse. Bislang hatte DeTeMedien, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, Wettbewerber, die ihre Produkte auch „Gelbe Seiten“ nannten, stets verklagt - darunter war auch der Internet-Dienst Go Yellow Media AG, der in den vergangenen Jahren mehrfach wegen angeblicher Verletzung der Markenrechte angegriffen wurde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...