Telekom: Streit mit Vivendi-Universal hält an

Montag, 14. Februar 2005 12:38

BONN - Der Streit zwischen der Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) und dem französischen Konkurrenten Vivendi Universal um den polnischen Mobilfunkanbieter PTC geht in eine neue Runde. Trotz eines Schiedsspruches vom Dezember konnte die Telekom am Freitag ihre Übernahmeoption nicht ziehen.

Die Bonner halten bereits 49 Prozent an PTC, doch Vivendi Universal wies die Bestrebungen der Telekom nach einer vollständigen Übernahme aufgrund des anhaltenden Rechtsstreits als gegenstandslos zurück, teilten die Franzosen mit. Am Freitag nun versuchte die Telekom, den 51prozentigen Anteil, den der Mischkonzern Elektrim an PTC hält, zu erwerben. Der Streit über die Kaufoption schwelt bereits längere Zeit, ein Telekom-Angebot in Höhe von 1,3 Mrd. Euro wurde abgewiesen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...