Telekom: Preiserhöhungen geplant

Freitag, 21. Februar 2003 15:46

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) versucht seine Einnahmen aus der rückläufigen Sparte der Festnetzkommunikation zu erhöhen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen bei der Regulierungsbehörde beantragt, seine Preise zu erhöhen.

Die Financial Times Deutschland berichtet, gestützt auf Informationen aus mit der Situation vertrauten Kreisen, die Deutsche Telekom plant die Verbindungspreise für die Ostgespräche deutliche zu erhöhen. Auf die bereits vorhandenen Verbindungsentgelte soll eine zusätzliche Gebühr von 0,3 Cent erhoben werden. Neben der höheren Verbindungspreise sollen die Wettbewerber der Deutsche Telekom mehr für die Miete der Teilnehmeranschlüsse zahlen. Derzeit liegt die Miete bei 12,27 Euro pro Monat. Geht es nach der Deutschen Telekom, sollen die Preise auf 17 Euro pro Monat steigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...