Telekom: Geringere Gebühren für Teilnehmerdaten

Mittwoch, 17. August 2005 12:38

BONN - Wie die Bundesnetzagentur (zuvor: RegTP) heute mitteilte, muss die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) Teilnehmerdaten für deutlich geringere Gebühren an Wettbewerber bereit stellen.

Bisher erhielt die Deutsche Telekom jährlich etwa 49 Mio. Euro Gebühren, durch den neuen Beschluss der Behörde soll dieser Wert auf unter eine Mio. sinken. Mit diesem Beschluss folgt die Bundesnetzagentur einer Entscheidung des europäischen Gerichtshofs (EuGH), nach diesem die Telekom nur noch die realen Kosten für die Bereitstellung der Daten berechnen darf. Zuvor mussten sich die Wettbewerber auch an den Kosten zum Aufbau und zur Wartung der Datenbanken beteiligen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...