Telekom erhebt Gebühr auf 0800-Nummern

Montag, 19. November 2001 08:49

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.ETR>): Waren sie bislang für den Anrufer kostenlos, so soll das schon bald der Vergangenheit angehören: Bisher konnte aus Telefonzellen mit einer sogenannten Calling-Card jeder beliebige Netzanbieter innerhalb Deutschlands kostenlos über eine 0800-Vorwahl erreicht werden.

Nach Einwahl bei einem Anbieter kann ein Guthaben von der Telefonkarte abtelefoniert werden. Für Auslandstelefonate ist dieses Vorgehen etwa bei Touristen beliebt, da andere Dienstanbieter deutlich geringere Gesprächsgebühren über die Landesgrenzen hinweg verlangen, als die Deutsche Telekom. Klar, dass diese der damit verbunden Umsatzausfall wurmt. Daher soll – wie das Unternehmen bereits am Freitag bestätigte – ab Anfang nächsten Monats für die Nutzung eine Calling-Card eine Gebühr in Höhe von 32 Pfennigen erhoben werden. Diese soll den Telefonnetzanbietern in Rechnung gestellt werden, die von der bisherigen Handhabe profitieren konnten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...