Telekom Austria will Anteil an Telekom Srbija doch nicht kaufen

Mittwoch, 4. Mai 2011 16:58
Telekom Austria

WIEN (IT-Times) - Die Telekom Austria AG scheint das serbische Angebot für einen Anteil an der Telekom Srbija AD nicht wahrnehmen zu wollen.

Wie zwei mit der Situation vertraute Quellen berichten, werde das Angebot der Telekom Austria (WKN: 588811) weit unter dem von Seiten der Regierung erwarteten Angebot liegen. Das österreichische Unternehmen hatte bis heute Mittag Zeit, eine Kaufsumme für die Anteile an der Telekom Srbija AD vorzulegen. Eine Stunde später werde ein Komitee die eingegangenen Konzepte prüfen und vergleichen. Wie die Quellen gegenüber der US-Nachrichtenagentur Bloomberg mitteilten, werde das Angebot der Telekom Austria für einen Anteil von 31 Prozent an der Telekom Srbija AD 850 Mio. Euro betragen. Das Geld werde Telekom Austria etwa zur Hälfte gleich ausgezahlt und der Rest solle innerhalb von neun Monaten folgen. Der serbische Premierminister Mirko Cvetkovic hatte zuvor ein Angebot von 1,4 Mrd. Euro für einen Anteil von 51 Prozent gefordert und die Frist zweimal verlängert, um dem österreichischen Unternehmen mehr Zeit zu verschaffen.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...