Telekom Austria legt zu

Mittwoch, 23. August 2006 00:00

WIEN - Das österreichische Telekommunikationsunternehmen Telekom Austria AG (WKN: 588811<TA1.FSE>) gab heute die Ergebnisse für das erste Halbjahr und das zweite Quartal 2006 bekannt.

Der Umsatz des zweiten Quartals 2006 lag bei 1,16 Mrd. Euro (2005: eine Mrd. Euro). Telekom Austria erzielte ein Betriebsergebnis von 192,5 Mio. Euro, ein Anstieg um 52,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das bereinigte EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) belief sich auf 477,5 Mio. Euro (2005: 398,4 Mio. Euro). Der Nettoüberschuss wuchs um 73,6 Prozent auf 130,9 Mio. Euro. Daraus ergab sich ein Gewinn je Aktie von 28 Cent (2005: 16 Cent).

Im ersten Halbjahr konnte der Umsatz um 15,9 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro gesteigert werden. Das Betriebsergebnis erhöhte sich von 296 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 414 Mio. Euro. Das bereinigte EBITDA lag bei 981,8 Mio. Euro, in 2005 waren 830,9 Mio. Euro erzielt worden. Es wurde ein Nettoüberschuss von 284,9 Mio. Euro erwirtschaftet (2005: 186 Mio. Euro). Der Gewinn je Aktie erhöhte sich gegenüber 2005 um 57,7 Prozent auf 60 Cent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...