Telekom Austria bald russisch?

Montag, 29. März 2010 12:17
Telekom Austria

WIEN (IT-Times) - Der russische Oligarch Jewtuschenkow will Berichten zufolge die Telekom Austria AG (WKN: 588811) kaufen. Dies könnte für den österreichischen Telekommunikationsnetzbetreiber umfassende Veränderungen bedeuten.

Den Zukauf auf dem Telekommunikationsmarkt im Alpenland könnte dabei für den russischen Unternehmer durchaus kostspielig werden. Jewtuschenkow sei bereit, mehr als den Börsenwert zu bezahlen, wie Medienberichte verlautbaren ließen. Telekom Austria ist an der Börse derzeit 4,51 Mrd. Euro wert. Die Österreichische Industrieholding AG (ÖIAG), die den staatlichen Anteil von 27 Prozent an Telekom Austria hält, sehe allerdings keine Basis für Verkaufsgespräche. Es gäbe keinen Auftrag, die Telekom Austria zu verkaufen. Telekom Austria selbst habe sich zu einem Verkauf nicht äußern wollen. Dies sei Sache des Eigentümers, wie die Kronen Zeitung den Chef von Telekom Asutria, Hannes Ametsreiter, zitierte.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...