Telekom Austria: Auf nach Weißrussland

Donnerstag, 4. Oktober 2007 10:33
Telekom Austria

WIEN - Das größte österreichische Telekommunikationsunternehmen, die Telekom Austria AG (WKN: 588811), gab gestern Übernahmepläne für Weißrussland bekannt. Objekt der Begierde ist der Mobilfunkanbieter MDC.

Telekom Austria übernimmt für etwa 730 Mio. Euro einen 70prozentigen Anteil an der SB Telecom Limited aus Zypern, die sich im Besitz von Ead Samawi und seinen Partnern befindet. SB Telecom ist der alleinige Eigentümer von MDC, so dass Telekom Austria nun, sollte die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden vorliegen, auch an MDC mit 70 Prozent beteiligt sein wird. Der Unternehmenswert entspricht ungefähr dem 5,9-fachen des für das Jahr 2008 erwarteten EBITDA. Die Finanzierung geschehe über bestehende Kreditlinien, so Telekom Austria.

Darüber hinaus die Telekom Austria eine Call und Put Option Vereinbarung über den Erwerb der restlichen 30 Prozent des Unternehmens abgeschlossen. Diese Optionen sind im vierten Quartal 2010 um einen Betrag von rund 320 Mio. Euro ausübbar. Herr Ead Samawi bleibe Chairman der SB Telecom Limited, alle operativen Mitglieder der Geschäftsführung der SB Telecom und der MDC werden von Telekom Austria gestellt. Der Erwerb des Anteils an SB Telecom soll über das Mobilfunktochterunternehmen der Telekom Austria, mobilkom austria, abgewickelt werden.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...