telegate: Umsatz rückläufig, schwarze Zahlen geschafft

Mittwoch, 7. November 2007 16:03
telegate

MÜNCHEN - Die telegate AG (WKN: 511880) wies heute die Ergebnisse der ersten neun Monate 2007 aus. Der deutsche Anbieter von telefonischen Auskunftsdienstleistungen schaffte den Sprung aus den roten Zahlen.

Im besagten Zeitraum lag der Umsatz bei 131,5 Mio. Euro und damit leicht unter dem Vorjahreswert von 133,8 Mio. Euro. Bereinigt um die ergebnisneutralen Outscourcing-Umsätze aus Verträgen mit den französischen Mobilfunkpartnern SFR und Bouygues Telecom, die im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch enthalten sind, ergebe sich jedoch ein Zuwachs von rund sechs Prozent, so telegate. Es wurde ein EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 36,3 Mio. Euro erzielt, im Vorjahr waren es 4,7 Mio. Euro. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) lag mit plus 30,4 Mio. Euro deutlich über dem Vorjahreswert von minus 0,5 Mio. Euro. Der Überschuss der telegate AG wurde mit 25,3 Mio. Euro angegeben, in 2006 war noch ein Ergebnis von minus vier Mio. Euro ausgewiesen worden. Dem Unternehmen gelang es zudem, den operativen Cash-Flow von minus 9,2 Mio. Euro auf plus 47,5 Mio. Euro zu verbessern.

Meldung gespeichert unter: telegate

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...