Telegate plant eine Kapitalerhöhung

Dienstag, 8. Oktober 2002 10:19
telegate

Telegate AG (WKN: 511880), das viertgrößte Unternehmen in Deutschland im Bereich der Telefonauskunft, hat am Dienstag bekannt gegeben, eine Kapitalerhöhung durchführen zu wollen. Die Kapitalerhöhung wird gegen Bar- und Sacheinlagen durchgeführt. Vorstandsprecher Klaus Harisch erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, die Mittel sollen vor allem für die Geschäftsaktivitäten in den Ländern Spanien und Großbritannien verwendet werden.

Das Unternehmen hat in einer Mitteilung veröffentlicht, Großaktionär Seat Pagine Gialle plant Ansprüche auf Rückzahlungen in Höhe von 30,3 Mio. Euro gegen junge Aktien im Wert von 8,2 Mio. Euro eintauschen zu wollen. Der Anteil von Seat Pagine wird nach der Transaktion unverändert bei 64,5 Prozent liegen. Die Forderungen in Höhe von 30,3 Mio. Euro sind durch ein Darlehen entstanden. Zusätzlich sollen weitere 4,5 Mio. Euron in Aktien emittiert werden. Grund für die Kapitalerhöhung sind vor allem Pläne des Unternehmens sich verstärkt um seine Expansion ins Ausland zu bemühen.

Meldung gespeichert unter: Telefonauskunft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...