Telegate mit Problemen in Südeuropa

Freitag, 27. Oktober 2000 10:30
telegate

MÜNCHEN (internetaktien.de) - Telegate AG (WKN: 511880): Der Online-Auskunftsdienst Telegate rechnet für 2000 mit einem Verlust von rund 18 Millionen Mark. Bisher hatte das Unternehmen in diesem Jahr mit einem kleinen Gewinn gerechnet. Wie Telegate am Donnerstag Abend weiter mitteilte, werde der Umsatz in diesem Jahr statt der prognostizierte 300 Mio. DM nur 270 Mio. DM betragen. Das entspräche noch immer einer Umsatzsteigerung von 55% verglichen zum Vorjahr.

Dass die Erwartungen nicht erfüllt werden können, führt das Unternehmen vor allem auf Startschwierigkeiten in Italien und Spanien zurück. Dort haben sich 45 Mio. DM für Werbemaßnahmen bislang nicht ausgezahlt, da Telegate dort aufgrund von Problemen mit den Regulierungsbehörden nicht ihre werbewirksamen Telefonnummern erhalten hat.

Das Kerngeschäft in Deutschland schreibt weiterhin schwarze Zahlen, zudem sei bei einem derzeitigen Marktanteil von 23% mit zweistelligen Umsatzsteigerungen im nächsten Jahr zu rechnen. In den USA plant das Unternehmen ab dem nächsten Jahr mit einer eigenen Nummer als Auskunftsdienstleister auf den Markt treten zu können.

Meldung gespeichert unter: Telefonauskunft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...