Telefónica Deutschland: Steigende Dividende trotz roter Zahlen

Neunmonatszahlen

Donnerstag, 7. November 2013 09:54
Telefonica Deutschland Unternehmenslogo

DÜSSELDORF (IT-Times) - Telefónica Deutschland hat in den ersten neun Monaten 2013 ein leicht negatives Nettoergebnis erzielt. Trotzdem will das Telekommunikationsunternehmen die Dividende gegenüber 2012 weiter steigern.

So verbuchte Telefónica Deutschland für die ersten drei Quartale dieses Jahres ein negatives Periodenergebnis in Höhe von einer Mio. Euro. Gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres sackte das Betriebsergebnis von 104 Mio. auf nunmehr 22 Mio. Euro. Ein Finanzergebnis von minus 23 Mio. Euro sorgte dann unter dem Strich für die roten Zahlen. Auch die Umsatzerlöse zeigten sinkende Tendenz und gaben um 5,2 Prozent auf 3,67 Mrd. Euro nach. Vor allem der Umsatzbeitrag auf Mobilfunkdienstleistungen schwächelte und gab auf 2,25 Mrd. Euro nach, was einem Rückgang gegenüber den ersten neun Monaten 2012 um 4,8 Prozent entspricht.

Meldung gespeichert unter: Telefonica Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...