TelecomAsia vom Handel ausgesetzt

Freitag, 4. Mai 2001 11:17

Telecom Asia Corporation (Thailand SE: TE): Die Aktien von Telecom Asia Corp. sind am Freitag an der Börse in Thailand vom Handel ausgesetzt worden. Grund für die Aussetzung der Papiere ist die bevorstehende Pressekonferenz des Unternehmens. Im Rahmen der Pressekonferenz wird das Unternehmen die Frage beantworten, wie das 15,9 Mrd. Baht (349 Mio. US-Dollar) Investment seiner Mobilfunkeinheit finanziert werden soll.

Der größte private Festnetz-Anbieter in Bangkok muss für die geplante Übernahme einer 40 Prozentigen Beteiligung von Wireless Communications Services Ltd. eine Prüfung der Kreditoren und der Aktionäre abwarten. Das Unternehmen besitzt derzeit insgesamt Schulden in Höhe von 1,6 Mrd. US-Dollar bei mehr als 40 Kapitalgebern. Wireless Communications Services Ltd., das zu einem Drittel von dem Mobilfunkunternehmen Orange S.A. (Paris) gehalten, wird voraussichtlich bei der Aufnahme seiner Serviceleistungen im vierten Quartal 2001 zum viertgrößten Anbieter auf dem thailändischen Mobilfunkmarkt. TelecomAsia ist der führende Anbieter auf dem Telekommunikationsmarkt in Thailand. Das Unternehmen betreibt über 2.000.000 Festnetzanschlüsse in der Region um die Hauptstadt Bangkok und drei weiteren benachbarten Regionen: Nonthaburi, Samut Prakhan, und Pathum Thani.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...