Telecom New Zealand: Goodbye Gelbe Seiten?

Freitag, 3. November 2006 00:00

WELLINGTON - Die Telecom Corp. of New Zealand (WKN: 882336<NZT.FSE>) will sinkende Gewinne ausgleichen. Neben einem Programm zur Kostensenkung sei aber auch ein Verkauf geplant.

Wie heute bekannt wurde, liebäugelt Telecom New Zealand mit einem Verkauf der Gelben Seiten. Damit begibt sich Telecom New Zealand in die Gesellschaft anderer Telekommunikationsunternehmen wie zum Beispiel Verizon Communications Inc., die sich ebenfalls von der Gelben Seiten-Sparte trennen. Der Unternehmensbereich hat einen Marktwert von rund 1,5 Mrd. US-Dollar. Schon in der Vergangenheit hatte die Gesellschaft mit erwartenden sinkenden operative Gewinnen gehadert. Durch eine verstärkte Regulierung im Festnetzbereich und langsames Wachstum beim Mobilfunk war Telecom New Zealand unter Druck geraten. Zwar stieg der Nettogewinn im ersten Quartal 2007 um 13 Prozent an, dies war aber auf einen Verkauf der Anteile an Samoa Telecom zurück zu führen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...