Tele2 übernimmt E.ON-Tochter

Freitag, 30. Juni 2006 00:00

Konkret haben die Schweden 75,1 Prozent an E.ON Bredband Sverige AB gekauft. Dafür hat Tele2 44 Mio. Euro bezahlt. Das Unternehmen hat besonders in Südschweden Marktanteile und zählt rund 500.000 Kunden. E.ON Bredband erwirtschaftete 2005 einen Umsatz in Höhe von 24 Mio. Euro. Das Geschäft steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden, soll aber bis kommenden August über die Bühne gebracht werden.

E.ON stößt im Zuge des Umbaus von einem Mischkonzern zu einem integrierten Versorger sukzessive Randbeteiligungen ab. Der Düsseldorfer Konzern verkaufte bereits vor einigen Jahren Viag Interkom, heute O2, und E-Plus. Momentan hält der Konzern noch 50,1 Prozent an dem österreichischen Mobilfunknetzbetreiber One. An dem direkt und indirekt 1,8 Millionen Kunden zählenden Unternehmen sind darüber hinaus noch Telenor (17,45 Prozent, Norwegen), France Télécom (17,45 Prozent, Frankreich) sowie TDC (15 Prozent, Dänemark) beteiligt. (ndi/rem)

</ncyb>

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...