TELCO Trend: 83,5 Prozent glauben an Aufstieg von UMTS in 2001

Donnerstag, 2. November 2000 18:25

ISDN? Das war gestern. Jetzt sind neue Technologien in der Telekommunikation auf dem Vormarsch. Acht von

zehn Branchenkennern sagen: Ein Renner im kommenden Jahr wird UMTS

(Universal Mobile Communication System) - eine Technologie, die

mobile Multimedianutzung mit Video- und Topübertragungen ermöglicht.

Das ist ein Ergebnis des TELCO Trend, eine Befragung der Mummert +

Partner Unternehmensberatung unter 103 Führungskräften.

Einer der designierten Absteiger des Jahres 2001: Powerline, die

Daten- und Sprachübertragung via Stromkabel. Jede vierte befragte

Führungskraft (25,3 Prozent) glaubt, dass diese Technologie künftig

nur eine geringere Rolle spielen wird. Die Branche scheint nicht mehr

an den Durchbruch der Stromleitung als Daten-Highway zu glauben.

Lässt dieser doch bereits seit Jahren auf sich warten.

Starken Aufwind wird nach Meinung von etwa 84 Prozent der

Teilnehmer (83,5 Prozent) UMTS bekommen. Der Mobilfunkstandard, der

für schnellere Datenübertragungsgeschwindigkeit sorgt, nimmt damit

Platz Eins ein, Rang zwei geht an GPRS. Dem General Paket Radio

Service - einer neuen Technik im Mobilfunk, die das Internetsurfen

mit dem Handy so schnell wie am heimischen Computer machen soll -

prognostizieren knapp sieben von zehn Umfrageteilnehmern (68,9

Prozent) eine steigende Bedeutung. Und sechs von zehn (56,9 Prozent)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...