Teamwork setzt das Kapital herab

Mittwoch, 8. Mai 2002 15:53

Der deutsche Software-Dienstleister teamwork information management (WKN: 745 620<TWK.FSE>) geht als erstes Unternehmen am Neuen Markt den Weg, mithilfe eines Insolvenzplanverfahrens sich zu sanieren. Im Zuge der Sanierung werden nun die Aktien der Unternehmung zum 13. Mai diesen Jahres umgestellt. Hierbei handele es sich um eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 5:1 teilte das Unternehmen am heutigen Mittwoch mit.

Damit soll lt. Unternehmenssprechern der vorgelegte Plan der Sanierung weiter in die tat umgesetzt werden. Nach der nun angesetzten Kapitalherabsetzung werde man zwei Kapitalerhöhung im Verhältnis 1:1 und 2:3 durchführen. Durch diese Vorgehensweise könne man das Unternehmen finanziell komplett entschulden und gleichzeitig die Börsennotierung am Neuen Markt erhalten, hieß es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...