TD Ameritrade enttäuscht mit Zahlen

Dienstag, 17. April 2007 00:00

NEW YORK - Amerikas führender Online-Broker TD Ameritrade Holding Corp (Nasdaq: AMTD<AMTD.NAS>, WKN: A0H1BG<AMT.FSE>) muss im vergangenen Märzquartal einen Gewinnrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. Gleichzeitig blieb der Online-Broker auch hinter den Erwartungen des Marktes zurück und revidiert seine Prognosen für das laufende Gesamtjahr nach unten.

So meldet TD Ameritrade einen Umsatzanstieg auf 524,8 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn fiel auf 141,1 Mio. US-Dollar oder 23 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 172,8 Mio. Dollar oder 30 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 533,8 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 24 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...