Take-Two sucht Alternativen

Montag, 19. März 2007 00:00

NEW YORK - Der US-Videospielehersteller Take-Two Interactive (Nasdaq: TTWO<TTWO.NAS>, WKN: 914508<TKE.FSE>) zieht einen Verkauf der Gesellschaft in Erwägung. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, evaluiere man strategische Alternativen, die auch zu einem potentiellen Verkauf des Unternehmens führen könnten.

Hintergrund sind offenbar Anstrengungen einer Investorengruppe, die Kontrolle im Aufsichtsratsgremium des Unternehmens zu übernehmen. Es gäbe allerdings keine Garantie, dass auch ein Deal tatsächlich zu Stande kommen würde, heißt es. Auf Grund dessen habe man die Hauptversammlung vom 23. auf den 29. März verschoben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...