Take-Two: Management legt 100-Tage-Plan vor

Mittwoch, 11. April 2007 00:00

NEW YORK - Nur wenige Wochen nach einer Aktionärsrevolte, in der nahezu das gesamte Management des US-Spielentwicklers Take-Two Interactive Software (Nasdaq: TTWO<TTWO.NAS>, WKN: 914508<TKE.FSE>) geschasst wurde, legte das neue Management rund um CEO Ben Feder und Chairman Strauss Zelnick einen neuen Strategieplan vor, um das angeschlagene Entwicklerstudio wieder auf die Erfolgsspur zurückzuführen.

Nach Angaben des Managements sei die Entwicklung des Nachfolgetitels der Erfolgsreihe „Grand Theft Auto“ im Plan, so dass der potentielle Verkaufsschlager noch in diesem Jahr in den Handel kommen könne. Auch mit der Entwicklung anderer Spiele liege man nicht im Zeitverzug, so dass man die Prognosen für 2007 unverändert belassen werde, heißt es. Lediglich die Gewinne der neuen Sport-Division werden voraussichtlich hinter den Erwartungen zurückbleiben. So rechnet Take-Two weiterhin mit einem Jahresumsatz zwischen 1,2 und 1,25 Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...