Take-Two kauft Mobius

Donnerstag, 8. April 2004 15:13

Der US-Videospielehersteller Take-Two Interactive Software (Nasdaq: TTWO<TTWO.NAS>, WKN: 914508<TKE.FSE>) kauft das Entwicklerstudio Mobius Entertainment für einen nicht näher genannten Betrag.

Mobius soll anschließend in Rockstar Leeds umbenannt werden, aber weiterhin PDA- und Mobilfunkspiele entwickeln. Die im Dezember 1997 gegründete Mobius entwickelte in der Vergangenheit auch Spiele für den von Nintendo vertriebenen Game Boy, darunter so erfolgreiche Spieletitel, wie „Max Payne“. Aber auch für die Spieleschmiede Codemasters entwickelte Mobius Spiele, wie Pop Idol. Das Studio beschäftigt etwa 30 Entwickler, welche vollständig von Take-Two übernommen werden sollen. Die Entwickler sollen dabei in die Take-Two-Tochterfirma Rockstar Games eingegliedert werden, wie es heißt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...