Take-Two Interactive verfehlt Erwartungen

Freitag, 6. Januar 2006 09:11

NEW YORK - Der US-Computerspielentwickler Take-Two Interactive (Nasdaq: TTWO<TTWO.NAS>, WKN: 914508<TKE.FSE>) kann im abschließenden vierten Fiskalquartal 2005 die Erwartungen der Wall Street nicht erfüllen - die Anteile des Unternehmens geben nachbörslich deutlich nach.

Für das abschließende Oktoberquartal meldet Take-Two einen Umsatzeinbruch auf 308 Mio. US-Dollar, was einem Minus von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht, als Take-Two noch 438 Mio. Dollar umsetzen konnte.

Dabei konnte Take-Two einen Nettogewinn von 27 US-Cent je Aktie erwirtschaften, nach einem Plus von 91 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Gewinnzahlen blieb das Unternehmen zunächst hinter den Erwartungen der Analysten zurück. An der Wall Street hatte man im Vorfeld zwar nur mit Einnahmen von 294,8 Mio. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von 30 US-Cent je Aktie kalkuliert. Für das somit abgeschlossene Fiskaljahr 2005 ergibt sich ein Jahresumsatz von 1,2 Mrd. US-Dollar sowie ein Nettogewinn von 54 US-Cent je Aktie.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...