Tableau Software stellt Analystenschätzungen in den Schatten

Big Data Analytics

Dienstag, 6. Mai 2014 11:15
Tableau_logo.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Software- und Big Data Analysespezialist Tableau Software hat im vergangenen ersten Quartal 2014 seinen Umsatz kräftig steigern und die Markterwartungen der Analysten in den Schatten stellen können. Tableau-Aktien klettern nachbörslich um rund acht Prozent.

Für das vergangene erste Quartal 2014 meldet Tableau Software (Nasdaq: DATA, WKN: A1T9F0) einen Umsatzsprung um 86 Prozent auf 74,6 Mio. US-Dollar. Das für Softwarefirmen so wichtige Lizenzgeschäft zog um 83 Prozent auf 48,4 Mio. Dollar an. Dabei entstand zunächst noch ein operativer Verlust (GAAP) von 1,9 Mio. Dollar, nach einem Minus von 5,7 Mio. Dollar im ersten Quartal 2013. Der bereinigte Verlust (Non-GAAP) summierte sich im ersten Quartal 2014 auf 0,4 Mio. Dollar oder 0,01 Dollar je Aktie, nach einem Minus von 1,8 Mio. Dollar fünf US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Tableau die Markterwartungen der Analysten deutlich übertreffen, die im Vorfeld mit Einnahmen von 63 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von elf US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Tableau

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...