TA übertrifft Erwartungen für 2001

Montag, 25. März 2002 11:29

Telekom Austria (WKN: 588811<TA1.FSE> ): Die Telekom Austria, größter Festnetzanbieter in Österreich, hat nach Meinung der Analysten die Erwartungen im Geschäftjahr 2001 übertroffen. Das Betriebsergebnis sei vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 39 Prozent auf 1,47 Mrd. Euro gestiegen. Die Analystenschätzungen lagen im Durchschnitt bei etwa 1,43 Mrd. Euro.

Wie weiter mitgeteilt wurde, resultiere dieser deutliche Anstieg nur teilweise aus dem operativen Geschäft. Das lässt sich schon daran erkennen, wenn man die Aufwendungen für den Abbau von Arbeitsplätzen herausrechnet. Hiernach wäre das EBITDA nur um 9 Prozent auf 1,42 Mrd. Euro gestiegen. Die Mobilfunktochter Mobilkom hat mit 0,57 Mrd. Euro mit 40 Prozent zum Betriebsergebnis beigetragen. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 1,2 Prozent auf 3,94 Mrd. Euro. Die Verschuldung des Unternehmens konnte um etwa acht Prozent auf 3,29 Mrd. Euro verringert werden. Der Termin für die detaillierte Stellungnahme seitens des Vorstands ist am 9. April 2002.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...