T-Online grenzt Verlust ein

Dienstag, 13. Mai 2003 11:04

T-Online Int. AG (WKN: 555770<TOI.ETR>): Der deutsche Internetprovider T-Online gab am Dienstag die Zahlen für das erste Quartal bekannt. Das Unternehmen konnte wieder einmal die Kundenzahl steigern, der Verlust wurde verringert.

Der Nettoverlust konnte von 90 Mio. Euro im ersten Quartal des Vorjahres auf 30 Mio. Euros gesenkt werden. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vergleichsquartal des letzten Jahres von 364 Mio. Euro auf 445 Mio. Euro an. Der Krieg im Irak schlug sich positiv nieder. Die Leitungskapazitäten von T-Online wurden aufgrund des Nachrichtenbedarfs gleichmäßig genutzt, weshalb mehr Kunden versorgt werden konnten, ohne das Kapazitäten zu Spitzenzeiten eingekauft werden mussten. Normalerweise muss T-Online Morgens und Abends Leitungskapazitäten von der Konzernmutter Deutsche Telekom (WKN: 555750<DTE.ETR>) einkaufen, da zu diesen Zeiten die meisten Kunden ins Netz gehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...