T-Online: EBITDA sehr ordentlich; hohe Wertberichtigungen belasten

Mittwoch, 13. November 2002 12:06

Das Internetportal T-Online (WKN: 555770<TOI.FSE>) hat heute die Zahlen für die drei Monate von Juli bis September vorgestellt. Demnach konnte das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 28,82 Mio. Euro im Vorquartal auf nun 35,6 Mio. Euro gesteigert werden. Analysten hatten durchschnittlich nur mit 17,97 Mio. Euro gerechnet.

Wie T-Online sagte, sei das bessere Ergebnis auf höhere Umsätze mit Internet-Zugängen und Werbung sowie Effizienzsteigerungen im Konzern zurückzuführen. Auch die Tochterunternehmen in Spanien und Frankreich konnten zu einem Anstieg des operativen Gewinns beitragen, obwohl die Kundenzahlen hier stagnierten.

Für das Gesamtjahr ist T-Online offensichtlich recht positiv eingestellt. So hob Thomas Holtrop, Vorstandschef des Unternehmens, die Prognose für den zu erwartenden Betriebsgewinn an. Erwartet wird für das Geschäftsjahr 2002 nun ein EBITDA von 100 Mio. Euro.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...