T-Mobile USA, Sandy und Pensionen machen AT&T einen Strich durch die Rechnung

Telekommunikationsnetzbetreiber

Freitag, 25. Januar 2013 17:49
AT&T

DALLAS (IT-Times) - Der US-amerikanische Mobilfunk-Carrier AT&T hat die Geschäftszahlen das Geschäftsjahr 2012 bekannt gegeben. Der Umsatz stieg nur moderat an, während sich das Ergebnis verbesserte.

Auf Quartalssicht verbuchte AT&T ein Umsatzwachstum von 0,2 Prozent auf 32,6 Mrd. US-Dollar. Das Nettoergebnis belief sich jedoch aufgrund des Wirbelsturms Sandy und Rückstellungen für Pensionszahlungen auf minus 3,86 Mrd. Dollar. Im vorangegangenen Quartal musste der Mobilfunknetzbetreiber aufgrund der missglückten Übernahme der Deutsche Telekom-Sparte T-Mobile USA ein Nettoergebnis von minus 6,68 Mrd. Dollar ausweisen.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...