T-Mobile startet PTT

Freitag, 1. Oktober 2004 13:13

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>): Als erster deutscher Mobilfunkbetreiber kündigt T-Mobile derzeit den Start eines neuen Services an, mit dem Handys auch wie Funkgeräte genutzt werden können. Der sogenannte Push-to-Talk (PTT) Service soll am Freitag in Berlin präsentiert werden. Push-to-Talk (PTT) entstand in den USA und verhalf dort dem Netzbetreiber Nextel Communications zu Erfolgen in Nischenmärkten. Insbesondere Branchen wie Bauarbeiter oder Kurierdienste nutzen dort das entsprechende Angebot. PTT ermöglicht den Aufbau einer Verbindung zu einem oder mehreren Gesprächspartnern per Knopfdruck und ohne Anwahl in Echtzeit.

Analysten sehen vor allem in Jugendlichen eine mögliche Zielgruppe für den Service. Über die entsprechenden Preise werde bei T-Mobile noch entschieden. Möglich sei Angaben des Unternehmens zufolge die Abrechnung über eine monatliche Flatrate oder über Kosten pro Nutzung wie bei SMS-Diensten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...