T-Mobile bringt 3G-Datenservice nach Großbritannien

Mittwoch, 3. Mai 2006 00:00

GROSSBRITANNIEN - Die amerikanische Mobilfunktochtergesellschaft T-Mobile (WKN: 555750<DTE.FSE>) konkretisiert die Pläne, den High-Speed 3G Datenservice nach Großbritannien zu bringen.

Der Datenservice soll mit einer Download-Geschwindigkeit von 20 MB pro Sekunde laufen. Diese Geschwindigkeit werde mit Hilfe der 3G LTE-Technologie mit einer maximalen Downloadrate von 100 MB pro Sekunde möglich gemacht, so das Unternehmen. Der komplette Roll-out der 3G LTE-Technologie nach Großbritannien ist für das Jahr 2010 geplant und soll entweder durch die HSDPA-Technologie oder das High-Speed Downlink Packet Access Protokoll unterstützt werden. Die HSDPA-Technologie erreicht hohe Geschwindigkeiten durch Einsatz der UTMS-Übertragungstechnologie. Der High-Speed -Service soll außerdem dazu beitragen, Internet-Festnetzverbindungen über Kabelnetze oder DSL-Internetanschlüsse überflüssig zu machen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...