Synopsys übertrifft Erwartungen, Stellenkürzungen

Donnerstag, 4. Dezember 2003 09:00

Der US-Softwarehersteller und Spezialist für Chip-Design-Software Synopsys (Nasdaq: SNPS<SNPS.NAS>, WKN: 883703<SYP.FSE>) kann zwar die Erwartungen der Analysten im abschließenden vierten Fiskalquartal 2003 übertreffen, gleichzeitig gibt sich das Unternehmen für das Jahr 2004 weniger optimistisch und sieht einen niedrigeren Gewinn als zunächst geplant.

Wie das im kalifornischen Mountain View ansässige Unternehmen weiter mitteilt, wurden im November zwar 241 Stellen gestrichen, im nächsten Jahr will der Halbleiter- und Softwarespezialist aber wieder 171 Positionen neu besetzen.

Für das vergangene vierte Quartal meldet Synopsys ein Umsatzplus von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei die Gesellschaft 316,5 Mio. US-Dollar umsetzen konnte. Dabei erwirtschaftete Synopsys einen Gewinn von 44,6 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Anteil, nach einem Plus von 97,8 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen konnte Synopsys einen operativen Gewinn von 44 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Erwartungen der Analysten um drei US-Cent je Anteil übertreffen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...