Synopsys nach abgesagter Übernahme unter Druck

Montag, 26. April 2004 15:17

Der Speicherchip-Hersteller Monolithic System Technology will gegen den US-Speicherspezialisten Synopsys (Nasdaq: SNPS<SNPS.NAS>, WKN: 883703<SYP.FSE>) vor Gericht ziehen, nachdem Synopsys am 19. April die angekündigte Übernahme von Monolithic überraschend abgesagt hatte.

Synopsys hatte im Februar angekündigt den Chipspezialisten Monolithic für rund 432 Mio. Dollar übernehmen zu wollen. Daraufhin kletterten die Aktien von Monolithic deutlich nach oben. Gründe für den Sinneswandel wollte Synopsys zunächst nicht mitteilen, gleichzeitig erklärte sich das Management bereit eine Vertragsstrafe von zehn Mio. Dollar zu zahlen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...