Synopsys mit Verlust durch Abschreibungen

Donnerstag, 22. August 2002 14:52

Das US-Unternehmen Synopsys Inc. (Nasdaq: SNPS<SNPS.NAS>, WKN: 883703<SYP.FSE>), ein Hersteller und Entwickler von Software für die Halbleiterindustrie, hat gestern nachbörslich die Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. So musste das Unternehmen einen Verlust bekannt geben und änderte gleichzeitig die Erwartungen für das Gesamtjahr aufgrund der schwachen wirtschaftlichen Situation auf den Weltmärkten.

Der Nettoverlust belief sich auf 137,6 Mio. USD oder 1,93 USD je Aktie verglichen mit einem Gewinn von 14,4 Mio. USD oder 22 Cents pro Anteilsschein im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nimmt man dagegen die Abschreibungen für immaterielle Vermögenswerte aus der Bilanz heraus, konnte Synopsys einen Gewinn von 39,7 Mio. USD oder 53 Cents je Aktie verbuchen. Die durchschnittliche Schätzung von Analysten, die von Thomson First Call befragt wurden, rechneten auf dieser Basis mit einem Gewinn von rund 50 Cents je Anteilsschein des Softwareherstellers.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...