Synopsys kauft Nassda für 192 Mio. Dollar

Mittwoch, 1. Dezember 2004 15:23

Der amerikanische Chip-Designer und Halbleiterausrüster Synopsys (Nasdaq: SNPS<SNPS.NAS>, WKN: 88370<SYP.FSE>) übernimmt den kalifornischen Software- und Chipspezialisten Nassda Corp für rund 192 Mio. US-Dollar. Umgerechnet bietet Synopsys 7,00 Dollar je ausstehende Nassda-Aktie, womit Synopsys einen deutlichen Aufschlag gegenüber dem letzten Nassda-Schlusskurs zahlt. Nassda-Aktien gingen am Vortag bei 4,28 US-Dollar aus dem Handel.

Mit der Übernahme von Nassda beendet Synopsys gleichzeitig einen lang anhaltenden Rechtsstreit zwischen beiden Gesellschaften und Nassda-Managern, wobei sich Nassda verpflichtet hat, insgesamt 61,6 Mio. Dollar wegen Patentverletzungen an Synopsys zu zahlen. Ansässig im kalifornischen Santa Clara, entwickelt und vermarktet Nassda unter anderem Analyse- und Simulationssysteme für die Halbleiterindustrie, die eine bessere Qualitätskontrolle und eine Optimierung des Fertigungsprozesses ermöglichen sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...