Symantec visiert Umsatzmarke von 10 Mrd. an

Montag, 9. Oktober 2006 00:00

BARCELONA - Der weltweit führende Anti-Virussoftwarehersteller Symantec (Nasdaq: SYMC<SYMC.NAS>, WKN: 879358<SYM.FSE>) will bis zum Jahr 2010 seinen jährlichen Umsatz auf zehn Mrd. US-Dollar verdoppeln. Dieses Ziel gab Symantec-Chef John Thompson im Rahmen der jährlichen ETRE Technologiekonferenz in Barcelona aus.

„Wir wollen unsere Position als viertgrößter unabhängiger Softwarekonzern in der Welt weiter festigen und wären glücklich, wenn wir noch ein oder zwei Schritte nach oben machen würden“, so Thompson. Vor allem im Servicebereich erhofft sich Symantec einen positiven Gewinnbeitrag.

Gleichzeitig kündigte der Symantec-Chef weiteres Interesse an mittelgroßen Akquisitionen an, nachdem das Unternehmen den Speichersoftwarehersteller Veritas Software für 10,3 Mrd. Dollar im vergangenen Jahr übernommen hatte. Die Integration von Veritas sei nach wie vor im Gange. In diesem Zusammenhang bat der Symantec-Chef aber um etwas Geduld.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...