Symantec übertrifft Erwartungen und kündigt Aktienrückkaufprogramm an

Donnerstag, 26. Januar 2012 15:44
Symantec_new.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Software- und Anti-Virushersteller Symantec hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2012 die Markterwartungen der Analysten übertreffen können, nachdem die Nachfrage nach Internet-Sicherheitslösungen weiter hoch blieb. Gleichzeitig kündigte Symantec ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von einer Mrd. Dollar an. Insgesamt stehen damit rund 1,2 Mrd. Dollar für den Rückkauf eigener Anteile bereit.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Symantec (Nasdaq: SYMC, WKN: 879358) einen Umsatzanstieg um sieben Prozent auf 1,72 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 1,60 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn kletterte um 82 Prozent auf 240 Mio. Dollar oder 32 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 132 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Symantec einen Nettogewinn von 42 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld mit einem Plus von 41 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Symantec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...