Symantec schlägt Erwartungen und übernimmt Firmen

Donnerstag, 18. Juli 2002 15:10

Der Sicherheitssoftware-Hersteller Symantec (Nasdaq: SYMC<SYMC.NAS>, WKN: 879358<SYM.FSE>) konnte im vergangenen zweiten Quartal seinen operativen Gewinn von 65,6 Mio. Dollar oder 41 US-Cent je Aktie steigern. Die Umsatzerlöse kletterten um 39 Prozent auf 316 Mio. Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mit den vorgelegten Zahlen konnte der Sicherheitsspezialist die Erwartungen der Analysten in den Schatten stellen, welche im Vorfeld mit Einnahmen von 284 Mio. Dollar, sowie mit einem Nettogewinn von 32 Cent je Aktie kalkuliert hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...