Symantec klagt gegen Microsoft

Freitag, 19. Mai 2006 00:00
Symantec_new.gif

SEATTLE - Der weltgrößte Anti-Virussoftwarehersteller Symantec (Nasdaq: SYMC, WKN: 879358) hat eine Klage gegen weltgrößten Softwarekonzern Microsoft (WKN: 870747) vor einem Gericht in Seattle eingebracht. Der Anti-Virusspezialist wirft den Redmonder Softwarekonzern vor, Rechte im Zusammenhang mit einer Lizenzvereinbarung mit dem von Symantec übernommenen Speicherspezialisten Veritas verletzt zu haben.

Microsoft hatte in der Vergangenheit Veritas-Technologie lizenziert, dann aber eigene Speicherlösungen entwickelt. Im Kern geht der Streit um das von Veritas entwickelte Produkt Volume Manager. Die Anwendung erlaubt das Verwalten und Speichern von großvolumigen Daten auf Windows-Servern.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...